Archiv
24.05.2012, 10:00 Uhr | Neue Osnabrücker Zeitung am 24. Mai
Hotelneubau am Alfsee eingeweiht: Schirmbeck will Bad Rothenfelde die touristische Spitzenposition streitig machen
Rieste. Die Hotelkapazitäten der Alfsee GmbH in Rieste sind um 21 Zimmer größer: Bei einer Feierstunde ist der Neubau des „Alfsee Piazza“ in Betrieb genommen worden. Buchungen für die Räume lagen schon vor der offiziellen Eröffnung vor.
Erhoben die Gläser zur Einweihung des Neubaus: Anton Harms, Horst Baier, Georg Schirmbeck, Werner Lager und Johannes Koop (von links). Foto: Johannes Kapitza
In den vergangenen vier Wochen seien die verfügbaren Zimmer bereits zu 90 Prozent belegt gewesen, sagte Anton Harms, Geschäftsführer der Alfsee GmbH. Rund 1,6 Millionen Euro hat die GmbH in das neue Gebäude sowie den Umbau eines Gästehauses investiert, um die Hotelkapazität auf nun 94 Betten aufzustocken.

„Wir haben die Betten nicht aufgestellt, damit hier keiner hinkommt“, nutzte Aufsichtsratsvorsitzender Georg Schirmbeck die Feierstunde für eine Kampfansage: „Nach Bad Rothenfelde liegt der Alfsee als Tourismusregion im Landkreis an zweiter Stelle. Wir wollen angreifen und ganz nach vorne.“ Schirmbeck lobte Harms’ Engagement während der knapp fünfmonatigen Bauzeit: „Er hat mehr als seine ganze Kraft eingesetzt für den Alfsee.“ Mit der Investition komme die Gesellschaft der Nachfrage nach, sagte Johannes Koop, ebenfalls Geschäftsführer der Alfsee GmbH. Koop betonte, dass bei den Bauarbeiten viele örtliche Firmen beteiligt gewesen seien. Bersenbrücks Samtgemeindebürgermeister Horst Baier, Riestes Bürgermeister Sebastian Hüdepohl und Dehoga-Bezirksgeschäftsführer (Dehoga steht für Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) Dieter Westerkamp teilten die Hoffnung, „dass die Betten nicht leer bleiben“.