Neuigkeiten
02.10.2013, 20:23 Uhr
Landkreis erhält polnischen Ehrenpreis
Osnabrücker Delegation in Olsztyn zu Gast beim Festival der Deutsch – Polnischen Partnerschaften
Olsztyn.Osnabrück. Hohe Auszeichnung: Für ihre partnerschaftlichen Leistungen verlieh der polnische Landkreis Olsztyn/ Allenstein dem Landkreis Osnabrück den Ehrenpreis „Ermländische Prinzessin Lyna“. Die feierliche Ehrung fand anlässlich des diesjährigen Festivals der Deutsch – Polnischen Partnerschaften in Olsztyn statt.
Hohe Auszeichnung in Olsztyn: Erster Kreisrat Stefan Muhle, Frank Hünefeld (Stellvertretender Landrat des Landkreises Osnabrück), Georg Schirmbeck (MdB), Adam Szirputowski (ehemaliger Landrat des Landkreises Olsztyn) sowie der Landrat des Landkreises Olsz


Angeführt von dem Stellvertretenden Landrat des Landkreises Osnabrück, Frank Hünefeld, und dem Ersten Kreisrat Stefan Muhle vertrat eine 25-köpfige Delegation den Landkreis Osnabrück bei dem internationalen Partner­schaftsfestival. Gemeinsam mit einigen Kreistagsmit­gliedern und Mitarbeitern der Kreisver­waltung, hatten sich auch weitere in der Partner­schaftsarbeit aktive Bürge­rinnen und Bürgern auf den Weg in den polnischen Partnerlandkreis gemacht.

Zwischen den Landkreisen Olsztyn und Osnabrück gibt es bereits auf vielen Gebieten einen fachlichen Austausch. Im Rahmen des Partnerschaftsfestivals wurde jetzt auch erstmals ein Wirtschaftsforum zur „Internati­onalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den Land­kreisen Olsztyn und Osnabrück“ durchgeführt. Fachleute aus beiden Land­kreisen berichteten über die wirtschaftlichen Potentiale der beiden Regi­onen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Investitionsangebote aus der Region Olsztyn. „Der fachliche, aber auch der persönli­che Austausch im Rahmen des Wirtschaftsforums soll der Auftakt zur Intensivierung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Landkreisen sein. Dabei wird es in einem ersten Schritt um das Thema Fachkräfte gehen“, so Stefan Muhle nach der Rück­kehr aus Olsztyn.

In einem fei­erlichen Festakt begingen die Spitzen beider Landkreise mit internationalen Gästen sowohl das 15-jährige Jubiläum des Landkreises Olsztyn, als auch das 15-jäh­rige Jubiläum der Partnerschaft mit dem Landkreis Osnabrück. „Besonders stolz können wir darauf sein, dass Olsztyns Landrat Miroslaw Pampuch im Rahmen des Festakts den Ehren­preis des Landkreises Olsztyn, die „Ermländische Prinzessin Lyna“, an die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Osnabrück verlie­hen hat“, sagte Landrat Frank Hünefeld. „Diese Auszeichnung wird uns anspornen, die Partnerschaft mit dem Landkreis Olsztyn in allen Bereichen weiter zu intensivieren.“

Im Rahmen des Besuches konnten Teilnehmer der Osnabrücker Delegation eine Schulpartnerschaft zwischen der Sophie – Scholl – Schule in Georgsmarienhütte und der Orientierungsstufe am Gymnasium Jonkowo (Jonkendorf) auf den Weg bringen. Auch entstand die Idee einer integrativen Tanzschule für Behinderte. Angeregt durch die Ortschaft Venne sollen außerdem die Kontakte zwischen den Gemeinden Ostercappeln und Olsztynek (Hohenstein) weiter intensiviert werden.